Domain afghanpharma.de kaufen?
Wir ziehen mit dem Projekt afghanpharma.de um. Sind Sie am Kauf der Domain afghanpharma.de interessiert?
Schicken Sie uns bitte eine Email an
domain@kv-gmbh.de oder rufen uns an: 0541-76012653.
Produkte zum Begriff URSAPHARM Arzneimittel POLLIVAL 1:

URSAPHARM Arzneimittel POLLIVAL 1 mg/ml Nasenspray Lösung 01 l
URSAPHARM Arzneimittel POLLIVAL 1 mg/ml Nasenspray Lösung 01 l

POLLIVAL 1 mg/ml Nasenspray LösungWirkstoff: 0,14 mg Azelastin hydrochloridHersteller: URSAPHARM Arzneimittel GmbHDarreichungsform: NasensprayZur symptomatischen Behandlung von HeuschnupfenPollival Nasenspray 1 mg/ml mit dem Wirkstoff Azelastinhydrochlorid dient zur symptomatischen Behandlung von Heuschnupfen (saisonale allergische Rhinitis). Der Wirkstoff Azelastin gehört zur Gruppe der sogenannten Antihistaminika. Sie schützen vor den Effekten von Histamin, die der Körper als Teil einer allergischen Reaktion produziert. bei akuten allergischen Beschwerden an Auge und Nase Linderung der allergischen Symptome innerhalb weniger Minuten konservierungsmittelfrei hohe Ergiebigkeit günstige TagestherapiekostenDas Nasenspray ist geeignet für Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 6 Jahren. Anwendung:Die empfohlene Dosis beträgt 2x täglich (morgens und abends) je 1 Sprühstoß pro Nasenloch.

Preis: 8.49 € | Versand*: 4.95 €
URSAPHARM Arzneimittel POLLIVAL 0,5 mg/ml Augentropfen Lösung Trockene & gereizte Augen 01 l
URSAPHARM Arzneimittel POLLIVAL 0,5 mg/ml Augentropfen Lösung Trockene & gereizte Augen 01 l

POLLIVAL 0,5 mg/ml Augentropfen LösungWirkstoff: 0,5 mg Azelastin hydrochloridHersteller: URSAPHARM Arzneimittel GmbHDarreichungsform: Augentropfen

Preis: 13.39 € | Versand*: 4.95 €
URSAPHARM Arzneimittel RETARON AMD Kapseln Mineralstoffe
URSAPHARM Arzneimittel RETARON AMD Kapseln Mineralstoffe

RETARON AMD KapselnAnbieter: URSAPHARM Arzneimittel GmbHDarreichungsform: KapselnPZN: 07762345Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.Beschreibung:Das trockene Auge – ein häufiger Wegbegleiter!Trockene Augen – auch Sicca-Syndrom genannt – gehören zu den häufigsten Augenerkrankungen. Nicht selten sind ältere Menschen von der Erkrankung betroffen. Beim trockenen Auge wird die Augenoberfläche nicht ausreichend mit Tränenflüssigkeit benetzt. Dabei handelt es sich um eine verminderte Menge oder eine veränderte Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit. Erste Symptome äußern sich meist in Form eines Fremdkörpergefühls sowie Brennen oder Juckreiz im Auge. Ein Trockenheitsgefühl der Augen, Rötung und Schmerzen sind Symptome einer fortgeschrittenen Erkrankung. Ursachen für trockene Augen können häufiges Arbeiten am Computer, trockene Raumluft, Umweltreize sowie falsche Anwendung von Kontaktlinsen sein. Erkrankungen, wie z. B. ein Mangel an Vitamin A, und altersbedingte Veränderungen der Augenoberfläche kommen ebenfalls als Auslöser in Frage.Ihre Augen werden es Ihnen danken – Retaron® bei altersbedingten AugenerkrankungenVeränderungen am Auge treten hauptsächlich im höheren Lebensalter auf. Dabei gehören die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) und trockene Augen zu den häufigsten altersbedingten Augenerkrankungen. Spezielle Nährstoffe können dabei das Auge gegen Umwelt- und Alterungseinflüsse stärken. Retaron® deckt gezielt den Nährstoffbedarf von Patienten mit AMD und trockenen Augen.Retaron® enthält einen Extrakt aus den Früchten der Apfelbeere (Aronia melanocarpa), die Spurenelemente Zink und Selen, die für das Auge wertvollen Makulapigmente Lutein und Zeaxanthin, die Vitamine C und E, die essentiellen Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA. Die Einnahme von Retaron® ist nur 1x täglich erforderlich. Die antioxidative Wirkung der Aroniabeere und der Makulapigmente, der erhöhte Gehalt an Vitaminen und Spurenelementen sowie Omega-3-Fettsäuren zur Funktion und Durchblutung der Netzhaut können eine Verzögerung altersbedingter Prozesse am Auge hervorrufen.Nur 1 Kapsel täglichProdukt im Internet: www.ursapharm.de/de/produkte/augenvitamine/Hersteller-Seite: www.ursapharm.deHergestellt von: URSAPHARM Arzneimittel GmbHZusammensetzungZUTATEN: DL-α-Tocopherol acetat, (R.R.R)-α-Tocopherol-Äquivalent, Fischöl. Omega-3-Säuren-reich, Doconexent, Icosapent, Gelatine vom Rind, Glycerol, Sojaöl. hydriert, Maltodextrin, Lecithin (Sojabohne), Soja-Lecithin, Pflanzenlezithin, Eisen(III)-oxid, Tocopherolgemisch, Zink-Ion, Natriumselenit, Selen(IV)-Ion, AscorbinsäureLebensmittelinformation (PDF)Lebensmittelinformation (PDF)BeipackzettelBeipackzettelNahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.

Preis: 63.95 € | Versand*: 0.00 €
URSAPHARM Arzneimittel RETARON AMD Kapseln Mineralstoffe
URSAPHARM Arzneimittel RETARON AMD Kapseln Mineralstoffe

RETARON AMD KapselnAnbieter: URSAPHARM Arzneimittel GmbHDarreichungsform: KapselnPZN: 07762345Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.Beschreibung:Das trockene Auge – ein häufiger Wegbegleiter!Trockene Augen – auch Sicca-Syndrom genannt – gehören zu den häufigsten Augenerkrankungen. Nicht selten sind ältere Menschen von der Erkrankung betroffen. Beim trockenen Auge wird die Augenoberfläche nicht ausreichend mit Tränenflüssigkeit benetzt. Dabei handelt es sich um eine verminderte Menge oder eine veränderte Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit. Erste Symptome äußern sich meist in Form eines Fremdkörpergefühls sowie Brennen oder Juckreiz im Auge. Ein Trockenheitsgefühl der Augen, Rötung und Schmerzen sind Symptome einer fortgeschrittenen Erkrankung. Ursachen für trockene Augen können häufiges Arbeiten am Computer, trockene Raumluft, Umweltreize sowie falsche Anwendung von Kontaktlinsen sein. Erkrankungen, wie z. B. ein Mangel an Vitamin A, und altersbedingte Veränderungen der Augenoberfläche kommen ebenfalls als Auslöser in Frage.Ihre Augen werden es Ihnen danken – Retaron® bei altersbedingten AugenerkrankungenVeränderungen am Auge treten hauptsächlich im höheren Lebensalter auf. Dabei gehören die altersbedingte Makuladegeneration (AMD) und trockene Augen zu den häufigsten altersbedingten Augenerkrankungen. Spezielle Nährstoffe können dabei das Auge gegen Umwelt- und Alterungseinflüsse stärken. Retaron® deckt gezielt den Nährstoffbedarf von Patienten mit AMD und trockenen Augen.Retaron® enthält einen Extrakt aus den Früchten der Apfelbeere (Aronia melanocarpa), die Spurenelemente Zink und Selen, die für das Auge wertvollen Makulapigmente Lutein und Zeaxanthin, die Vitamine C und E, die essentiellen Omega-3-Fettsäuren DHA und EPA. Die Einnahme von Retaron® ist nur 1x täglich erforderlich. Die antioxidative Wirkung der Aroniabeere und der Makulapigmente, der erhöhte Gehalt an Vitaminen und Spurenelementen sowie Omega-3-Fettsäuren zur Funktion und Durchblutung der Netzhaut können eine Verzögerung altersbedingter Prozesse am Auge hervorrufen.Nur 1 Kapsel täglichProdukt im Internet: www.ursapharm.de/de/produkte/augenvitamine/Hersteller-Seite: www.ursapharm.deHergestellt von: URSAPHARM Arzneimittel GmbHZusammensetzungZUTATEN: DL-α-Tocopherol acetat, (R.R.R)-α-Tocopherol-Äquivalent, Fischöl. Omega-3-Säuren-reich, Doconexent, Icosapent, Gelatine vom Rind, Glycerol, Sojaöl. hydriert, Maltodextrin, Lecithin (Sojabohne), Soja-Lecithin, Pflanzenlezithin, Eisen(III)-oxid, Tocopherolgemisch, Zink-Ion, Natriumselenit, Selen(IV)-Ion, AscorbinsäureLebensmittelinformation (PDF)Lebensmittelinformation (PDF)BeipackzettelBeipackzettelNahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und eine gesunde Lebensweise. Die angegebene empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden. Außerhalb der Reichweite von kleinen Kindern aufbewahren.

Preis: 22.95 € | Versand*: 4.95 €

Was sind Hilfsstoffe Arzneimittel?

Was sind Hilfsstoffe Arzneimittel? Hilfsstoffe sind Substanzen, die in Arzneimitteln enthalten sind, um die Stabilität, Wirksamkei...

Was sind Hilfsstoffe Arzneimittel? Hilfsstoffe sind Substanzen, die in Arzneimitteln enthalten sind, um die Stabilität, Wirksamkeit, Verträglichkeit oder Darreichungsform des Arzneimittels zu verbessern. Sie dienen dazu, die Wirkstoffe zu binden, zu konservieren, zu stabilisieren oder die Freisetzung der Wirkstoffe zu steuern. Hilfsstoffe können auch verwendet werden, um die Einnahme des Arzneimittels zu erleichtern, z.B. durch die Verbesserung des Geschmacks oder der Löslichkeit. Es ist wichtig, dass die Hilfsstoffe sorgfältig ausgewählt werden, um sicherzustellen, dass sie keine unerwünschten Auswirkungen auf die Gesundheit haben.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Hilfsstoffe Arzneimittel Definition Funktion Zusammensetzung Wirkung Dosierung Anwendung Nebenwirkungen Sicherheit

Warum werden Arzneimittel knapp?

Arzneimittel können knapp werden aus verschiedenen Gründen. Einer der Hauptgründe ist die hohe Nachfrage nach bestimmten Medikamen...

Arzneimittel können knapp werden aus verschiedenen Gründen. Einer der Hauptgründe ist die hohe Nachfrage nach bestimmten Medikamenten, insbesondere in Zeiten von Pandemien oder bei saisonalen Krankheiten. Zudem können Lieferengpässe bei den Herstellern oder Probleme in der Lieferkette dazu führen, dass bestimmte Medikamente nicht verfügbar sind. Auch regulatorische Hindernisse, wie zum Beispiel Zulassungsprobleme oder Produktionsausfälle, können zu Engpässen führen. Darüber hinaus können auch politische Entscheidungen oder Handelskonflikte die Verfügbarkeit von Arzneimitteln beeinflussen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Lieferengpässe Produktionskapazitäten Zulassungsprozess Qualitätskontrolle Forschung und Entwicklung Patente Marktkonkurrenz Angebots- und Nachfragekonstellationen Geldgeber

Ist NaCl ein Arzneimittel?

Ist NaCl ein Arzneimittel? Nein, NaCl ist die chemische Bezeichnung für Natriumchlorid, also Kochsalz. Es wird häufig als Kochsalz...

Ist NaCl ein Arzneimittel? Nein, NaCl ist die chemische Bezeichnung für Natriumchlorid, also Kochsalz. Es wird häufig als Kochsalzlösung zur Reinigung von Wunden oder zur intravenösen Flüssigkeitszufuhr verwendet, aber es ist kein Arzneimittel im eigentlichen Sinne. Arzneimittel sind speziell entwickelte Substanzen, die zur Vorbeugung, Behandlung oder Linderung von Krankheiten eingesetzt werden. NaCl dient hauptsächlich dazu, den Salzhaushalt im Körper aufrechtzuerhalten und wird daher nicht als Arzneimittel betrachtet.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: NaCl Arzneimittel Medizin Salz Therapie Gesundheit Pharmazie Behandlung Wirkstoff Rezeptfrei

Woher kommen unsere Arzneimittel?

Unsere Arzneimittel werden aus verschiedenen Quellen gewonnen. Einige Medikamente werden synthetisch hergestellt, indem chemische...

Unsere Arzneimittel werden aus verschiedenen Quellen gewonnen. Einige Medikamente werden synthetisch hergestellt, indem chemische Verbindungen in Laboren hergestellt werden. Andere Arzneimittel werden aus natürlichen Quellen wie Pflanzen, Tieren oder Mikroorganismen extrahiert. Einige Medikamente werden auch durch biotechnologische Verfahren hergestellt, bei denen lebende Zellen verwendet werden, um die gewünschten Wirkstoffe zu produzieren. Letztendlich werden die meisten Arzneimittel in spezialisierten Produktionsanlagen unter strengen Qualitätskontrollen hergestellt, um die Wirksamkeit und Sicherheit der Medikamente zu gewährleisten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Herkunft Produktion Lieferkette Forschung Herstellung Import Wirkstoffe Qualität Zulassung Vertrieb

URSAPHARM Arzneimittel ZINKOROTAT POS magensaftresistente Tabletten Mineralstoffe
URSAPHARM Arzneimittel ZINKOROTAT POS magensaftresistente Tabletten Mineralstoffe

ZINKOROTAT POS magensaftresistente TablettenWirkstoff: 40 mg Orotsäure, Zinksalz-2-WasserHersteller: URSAPHARM Arzneimittel GmbHDarreichungsform: Tabletten magensaftresistentWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Zinkorotat-POS® 40 mg magensaftresistente Tabletten. Wirkstoff: Zinkorotat × 2 H2O. Anwendungsgebiete: Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Stand: September 2022.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERZinkorotat-POS 40 mg magensaftresistente TablettenWirkstoff: Zinkorotat x 2 H2OLesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein. Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen. Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen. Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4. Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Was in dieser Packungsbeilage steht: WAS IST ZINKOROTAT-POS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON ZINKOROTAT-POS BEACHTEN? WIE IST ZINKOROTAT-POS EINZUNEHMEN? WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH? WIE IST ZINKOROTAT-POS AUFZUBEWAHREN? INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST ZINKOROTAT-POS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Wirkungsweise: Zinkorotat-POS ist ein Arzneimittel zur Zufuhr (Substitution) von Zink bei Zinkmangel. Anwendungsgebiet: Zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON ZINKOROTAT-POS BEACHTEN?Zinkorotat-POS darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen Zinkorotat oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Zinkorotat-POS einnehmen. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Zinkorotat-POS ist erforderlich, wenn die Einnahme des Präparates längerfristig und in hoher Dosierung erfolgt. In diesem Fall sollte neben Zink auch Kupfer labordiagnostisch überwacht werden.Einnahme von Zinkorotat-POS zusammen mit anderen Arzneimitteln:Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Zink vermindert die Resorption von Tetracyclinen. Zwischen der Einnahme dieser Arzneimittel sollte ein zeitlicher Abstand von mindestens 4 Stunden eingehalten werden. Chelatbildner wie D-Penicillamin, Dimercaptopropansulfonsäure (DMPS) oder Edetinsäure (EDTA) können die Resorption von Zink vermindern bzw. die Ausscheidung erhöhen. Die Resorption von Ofloxacin und anderen Quinolonen wird durch Zink beeinträchtigt. Die gleichzeitige Gabe von Eisen-, Kupfer- oder Calciumsalzen vermindert die Resorption von Zink.Einnahme von Zinkorotat-POS zusammen mit Nahrungsmitteln:Nahrungsmittel mit hohem Phytinanteil (z.B. Getreideprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse) vermindern die Resorption von Zink.Schwangerschaft und Stillzeit:Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Für die Anwendung von Zinkorotat-POS bestehen keine Einschränkungen während der Schwangerschaft und Stillzeit, sofern ein Zinkmangel vorliegt und die empfohlene Dosierung nicht überschritten wird.Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.3. WIE IST ZINKOROTAT-POS EINZUNEHMEN?Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die empfohlene Dosis: Erwachsene: Erwachsene nehmen 3 mal täglich 1 Tablette Zinkorotat-POS, in der Langzeitanwendung nehmen Erwachsene 2-3 mal täglich eine Tablette. Kinder über 12 Jahre und Jugendliche: Für Kinder über 12 Jahre und Jugendliche gelten die gleichen Dosierungen wie für Erwachsene. Kinder von 4 bis 11 Jahre: Kinder von 4 bis 11 Jahre nehmen 2 mal täglich 1 Tablette.Die Tabletten sollten mit etwas Flüssigkeit jeweils ca. eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten unzerkaut eingenommen werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Zinkorotat-POS zu stark oder zu schwach ist.Wenn Sie eine größere Menge von Zinkorotat-POS eingenommen haben, als Sie sollten:Überdosierungserscheinungen treten erst bei sehr hohen Dosen auf, die um ein Vielfaches über den Empfehlungen zur täglichen Zinkaufnahme liegen. Zeichen einer Überdosierung von Zink sind Metallgeschmack auf der Zunge, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Durchfall und Erbrechen. Nach Absetzen des Medikaments klingen diese Symptome schnell wieder ab.Wenn Sie die Einnahme von Zinkorotat-POS vergessen haben:Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern fahren Sie mit dem normalen Einnahmerhythmus fort.Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen. Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt: Sehr häufig: mehr als 1 Behandelter von 10 Häufig: 1 bis 10 Behandelte von 100 Gelegentlich: 1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten: 1 bis 10 Behandelte von 10 000 Sehr selten: weniger als 1 Behandelter von 10 000 Nicht bekannt: Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar. Sehr selten können Magenbeschwerden und/oder Durchfall auftreten. Sehr selten können allergische Reaktionen auftreten. Zinkorotat-POS kann bei langfristiger Einnahme Kupfermangel verursachen.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST ZINKOROTAT-POS AUFZUBEWAHREN?Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Seitenlasche des Umkartons/dem Blister angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Aufbewahrungsbedingungen: Nicht über 25°C lagern.6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONENWas Zinkorotat-POS enthält:Der Wirkstoff ist: Zinkorotat x 2 H2O. 1 magensaftresistente Tablette enthält 40 mg Zinkorotat x 2 H2O (dies entspricht einem reinen Zinkgehalt von 6,3 mg Zink). Die sonstigen Bestandteile sind: Dextrose-Maltose-Saccharid-Gemisch (92 : 3,5 : 4,5), Maisstärke, D-Mannitol, Calciumhydrogenphosphat-Dihydrat, Mikr. Cellulose, Copovidon, Crospovidon, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Methacrylsäure-Methylmethacrylat-Copolymer (1:1), Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer-(1:1)-Dispersion 30%, Talkum, Triethylcitrat.Wie Zinkorotat-POS aussieht und Inhalt der Packung:Zinkorotat-POS sind weiße, runde, überzogene Tabletten, die in Blistern zu je 10 Tabletten abgepackt sind. Zinkorotat-POS ist in folgenden Packungsgrößen erhältlich: 20, 50, 100 und 500 (Anstaltspackung) magensaftresistente Tabletten.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:URSAPHARMIndustriestraße66129 SaarbrückenTel.: 06805/92 92 -0Fax: 06805/92 92 -88Internet: www.ursapharm.deE-Mail: info@ursapharm.deDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im November 2014.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 12/2017

Preis: 5.29 € | Versand*: 4.95 €
URSAPHARM Arzneimittel ZINKOROTAT POS magensaftresistente Tabletten Mineralstoffe
URSAPHARM Arzneimittel ZINKOROTAT POS magensaftresistente Tabletten Mineralstoffe

ZINKOROTAT POS magensaftresistente TablettenWirkstoff: 40 mg Orotsäure, Zinksalz-2-WasserHersteller: URSAPHARM Arzneimittel GmbHDarreichungsform: Tabletten magensaftresistentWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Zinkorotat-POS 40 mg magensaftresistente Tabletten. Anwendungsgebiete: zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERZinkorotat-POS 40 mg magensaftresistente TablettenWirkstoff: Zinkorotat x 2 H2OLesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Was in dieser Packungsbeilage steht:WAS IST ZINKOROTAT-POS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON ZINKOROTAT-POS BEACHTEN?WIE IST ZINKOROTAT-POS EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST ZINKOROTAT-POS AUFZUBEWAHREN?INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST ZINKOROTAT-POS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Wirkungsweise: Zinkorotat-POS ist ein Arzneimittel zur Zufuhr (Substitution) von Zink bei Zinkmangel. Anwendungsgebiet: Zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON ZINKOROTAT-POS BEACHTEN?Zinkorotat-POS darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen Zinkorotat oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Zinkorotat-POS einnehmen. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Zinkorotat-POS ist erforderlich, wenn die Einnahme des Präparates längerfristig und in hoher Dosierung erfolgt. In diesem Fall sollte neben Zink auch Kupfer labordiagnostisch überwacht werden.Einnahme von Zinkorotat-POS zusammen mit anderen Arzneimitteln:Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Zink vermindert die Resorption von Tetracyclinen. Zwischen der Einnahme dieser Arzneimittel sollte ein zeitlicher Abstand von mindestens 4 Stunden eingehalten werden. Chelatbildner wie D-Penicillamin, Dimercaptopropansulfonsäure (DMPS) oder Edetinsäure (EDTA) können die Resorption von Zink vermindern bzw. die Ausscheidung erhöhen. Die Resorption von Ofloxacin und anderen Quinolonen wird durch Zink beeinträchtigt. Die gleichzeitige Gabe von Eisen-, Kupfer- oder Calciumsalzen vermindert die Resorption von Zink.Einnahme von Zinkorotat-POS zusammen mit Nahrungsmitteln:Nahrungsmittel mit hohem Phytinanteil (z.B. Getreideprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse) vermindern die Resorption von Zink.Schwangerschaft und Stillzeit:Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Für die Anwendung von Zinkorotat-POS bestehen keine Einschränkungen während der Schwangerschaft und Stillzeit, sofern ein Zinkmangel vorliegt und die empfohlene Dosierung nicht überschritten wird.Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.3. WIE IST ZINKOROTAT-POS EINZUNEHMEN?Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die empfohlene Dosis: Erwachsene: Erwachsene nehmen 3 mal täglich 1 Tablette Zinkorotat-POS, in der Langzeitanwendung nehmen Erwachsene 2-3 mal täglich eine Tablette.Kinder über 12 Jahre und Jugendliche: Für Kinder über 12 Jahre und Jugendliche gelten die gleichen Dosierungen wie für Erwachsene.Kinder von 4 bis 11 Jahre: Kinder von 4 bis 11 Jahre nehmen 2 mal täglich 1 Tablette.Die Tabletten sollten mit etwas Flüssigkeit jeweils ca. eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten unzerkaut eingenommen werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Zinkorotat-POS zu stark oder zu schwach ist.Wenn Sie eine größere Menge von Zinkorotat-POS eingenommen haben, als Sie sollten:Überdosierungserscheinungen treten erst bei sehr hohen Dosen auf, die um ein Vielfaches über den Empfehlungen zur täglichen Zinkaufnahme liegen. Zeichen einer Überdosierung von Zink sind Metallgeschmack auf der Zunge, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Durchfall und Erbrechen. Nach Absetzen des Medikaments klingen diese Symptome schnell wieder ab.Wenn Sie die Einnahme von Zinkorotat-POS vergessen haben:Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern fahren Sie mit dem normalen Einnahmerhythmus fort.Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Sehr selten können Magenbeschwerden und/oder Durchfall auftreten. Sehr selten können allergische Reaktionen auftreten. Zinkorotat-POS kann bei langfristiger Einnahme Kupfermangel verursachen.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST ZINKOROTAT-POS AUFZUBEWAHREN?Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Seitenlasche des Umkartons/dem Blister angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Aufbewahrungsbedingungen: Nicht über 25°C lagern.6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONENWas Zinkorotat-POS enthält:Der Wirkstoff ist: Zinkorotat x 2 H2O. 1 magensaftresistente Tablette enthält 40 mg Zinkorotat x 2 H2O (dies entspricht einem reinen Zinkgehalt von 6,3 mg Zink). Die sonstigen Bestandteile sind: Dextrose-Maltose-Saccharid-Gemisch (92 : 3,5 : 4,5), Maisstärke, D-Mannitol, Calciumhydrogenphosphat-Dihydrat, Mikr. Cellulose, Copovidon, Crospovidon, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Methacrylsäure-Methylmethacrylat-Copolymer (1:1), Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer-(1:1)-Dispersion 30%, Talkum, Triethylcitrat.Wie Zinkorotat-POS aussieht und Inhalt der Packung:Zinkorotat-POS sind weiße, runde, überzogene Tabletten, die in Blistern zu je 10 Tabletten abgepackt sind. Zinkorotat-POS ist in folgenden Packungsgrößen erhältlich: 20, 50, 100 und 500 (Anstaltspackung) magensaftresistente Tabletten.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:URSAPHARMIndustriestraße66129 SaarbrückenTel.: 06805/92 92 -0Fax: 06805/92 92 -88Internet: www.ursapharm.deE-Mail: info@ursapharm.deDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im November 2014.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 12/2017

Preis: 19.09 € | Versand*: 4.95 €
URSAPHARM Arzneimittel ZINKOROTAT POS magensaftresistente Tabletten Mineralstoffe
URSAPHARM Arzneimittel ZINKOROTAT POS magensaftresistente Tabletten Mineralstoffe

ZINKOROTAT POS magensaftresistente TablettenWirkstoff: 40 mg Orotsäure, Zinksalz-2-WasserHersteller: URSAPHARM Arzneimittel GmbHDarreichungsform: Tabletten magensaftresistentWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Zinkorotat-POS 40 mg magensaftresistente Tabletten. Anwendungsgebiete: zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDERZinkorotat-POS 40 mg magensaftresistente TablettenWirkstoff: Zinkorotat x 2 H2OLesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen. Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.Wenn Sie sich nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Was in dieser Packungsbeilage steht:WAS IST ZINKOROTAT-POS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON ZINKOROTAT-POS BEACHTEN?WIE IST ZINKOROTAT-POS EINZUNEHMEN?WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?WIE IST ZINKOROTAT-POS AUFZUBEWAHREN?INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST ZINKOROTAT-POS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Wirkungsweise: Zinkorotat-POS ist ein Arzneimittel zur Zufuhr (Substitution) von Zink bei Zinkmangel. Anwendungsgebiet: Zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.2. WAS SOLLTEN SIE VOR DER EINNAHME VON ZINKOROTAT-POS BEACHTEN?Zinkorotat-POS darf nicht eingenommen werden, wenn Sie allergisch gegen Zinkorotat oder einen der in Abschnitt 6 genannten sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker bevor Sie Zinkorotat-POS einnehmen. Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Zinkorotat-POS ist erforderlich, wenn die Einnahme des Präparates längerfristig und in hoher Dosierung erfolgt. In diesem Fall sollte neben Zink auch Kupfer labordiagnostisch überwacht werden.Einnahme von Zinkorotat-POS zusammen mit anderen Arzneimitteln:Informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen, kürzlich andere Arzneimittel eingenommen haben oder beabsichtigen andere Arzneimittel einzunehmen, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Zink vermindert die Resorption von Tetracyclinen. Zwischen der Einnahme dieser Arzneimittel sollte ein zeitlicher Abstand von mindestens 4 Stunden eingehalten werden. Chelatbildner wie D-Penicillamin, Dimercaptopropansulfonsäure (DMPS) oder Edetinsäure (EDTA) können die Resorption von Zink vermindern bzw. die Ausscheidung erhöhen. Die Resorption von Ofloxacin und anderen Quinolonen wird durch Zink beeinträchtigt. Die gleichzeitige Gabe von Eisen-, Kupfer- oder Calciumsalzen vermindert die Resorption von Zink.Einnahme von Zinkorotat-POS zusammen mit Nahrungsmitteln:Nahrungsmittel mit hohem Phytinanteil (z.B. Getreideprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse) vermindern die Resorption von Zink.Schwangerschaft und Stillzeit:Wenn Sie schwanger sind oder stillen, oder wenn Sie vermuten, schwanger zu sein oder beabsichtigen, schwanger zu werden, fragen Sie vor der Einnahme dieses Arzneimittels Ihren Arzt oder Apotheker um Rat. Für die Anwendung von Zinkorotat-POS bestehen keine Einschränkungen während der Schwangerschaft und Stillzeit, sofern ein Zinkmangel vorliegt und die empfohlene Dosierung nicht überschritten wird.Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.3. WIE IST ZINKOROTAT-POS EINZUNEHMEN?Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in dieser Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache ein. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die empfohlene Dosis: Erwachsene: Erwachsene nehmen 3 mal täglich 1 Tablette Zinkorotat-POS, in der Langzeitanwendung nehmen Erwachsene 2-3 mal täglich eine Tablette.Kinder über 12 Jahre und Jugendliche: Für Kinder über 12 Jahre und Jugendliche gelten die gleichen Dosierungen wie für Erwachsene.Kinder von 4 bis 11 Jahre: Kinder von 4 bis 11 Jahre nehmen 2 mal täglich 1 Tablette.Die Tabletten sollten mit etwas Flüssigkeit jeweils ca. eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten unzerkaut eingenommen werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Zinkorotat-POS zu stark oder zu schwach ist.Wenn Sie eine größere Menge von Zinkorotat-POS eingenommen haben, als Sie sollten:Überdosierungserscheinungen treten erst bei sehr hohen Dosen auf, die um ein Vielfaches über den Empfehlungen zur täglichen Zinkaufnahme liegen. Zeichen einer Überdosierung von Zink sind Metallgeschmack auf der Zunge, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Durchfall und Erbrechen. Nach Absetzen des Medikaments klingen diese Symptome schnell wieder ab.Wenn Sie die Einnahme von Zinkorotat-POS vergessen haben:Nehmen Sie nicht die doppelte Menge ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben, sondern fahren Sie mit dem normalen Einnahmerhythmus fort.Wenn Sie weitere Fragen zur Einnahme dieses Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann auch dieses Arzneimittel Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen.Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häufigkeitsangaben zu Grunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Sehr selten können Magenbeschwerden und/oder Durchfall auftreten. Sehr selten können allergische Reaktionen auftreten. Zinkorotat-POS kann bei langfristiger Einnahme Kupfermangel verursachen.Meldung von Nebenwirkungen:Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.5. WIE IST ZINKOROTAT-POS AUFZUBEWAHREN?Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Seitenlasche des Umkartons/dem Blister angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des angegebenen Monats. Aufbewahrungsbedingungen: Nicht über 25°C lagern.6. INHALT DER PACKUNG UND WEITERE INFORMATIONENWas Zinkorotat-POS enthält:Der Wirkstoff ist: Zinkorotat x 2 H2O. 1 magensaftresistente Tablette enthält 40 mg Zinkorotat x 2 H2O (dies entspricht einem reinen Zinkgehalt von 6,3 mg Zink). Die sonstigen Bestandteile sind: Dextrose-Maltose-Saccharid-Gemisch (92 : 3,5 : 4,5), Maisstärke, D-Mannitol, Calciumhydrogenphosphat-Dihydrat, Mikr. Cellulose, Copovidon, Crospovidon, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Methacrylsäure-Methylmethacrylat-Copolymer (1:1), Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer-(1:1)-Dispersion 30%, Talkum, Triethylcitrat.Wie Zinkorotat-POS aussieht und Inhalt der Packung:Zinkorotat-POS sind weiße, runde, überzogene Tabletten, die in Blistern zu je 10 Tabletten abgepackt sind. Zinkorotat-POS ist in folgenden Packungsgrößen erhältlich: 20, 50, 100 und 500 (Anstaltspackung) magensaftresistente Tabletten.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:URSAPHARMIndustriestraße66129 SaarbrückenTel.: 06805/92 92 -0Fax: 06805/92 92 -88Internet: www.ursapharm.deE-Mail: info@ursapharm.deDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im November 2014.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 12/2017

Preis: 10.59 € | Versand*: 4.95 €
URSAPHARM Arzneimittel ZINKOROTAT POS magensaftresistente Tabletten Mineralstoffe
URSAPHARM Arzneimittel ZINKOROTAT POS magensaftresistente Tabletten Mineralstoffe

ZINKOROTAT POS magensaftresistente TablettenWirkstoff: 40 mg Orotsäure, Zinksalz-2-WasserHersteller: URSAPHARM Arzneimittel GmbHDarreichungsform: Tabletten magensaftresistentWichtige Hinweise (Pflichtangaben):Zinkorotat-POS 40 mg, magensaftresistente Tabletten Wirkstoff: Zinkorotat x 2 H2O. Anwendungsgebiete: Zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.Gebrauchsinformation: Information für den AnwenderZinkorotat-POS 40 mg, magensaftresistente TablettenWirkstoff: Zinkorotat x 2 H2OLesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses Arzneimittel ist ohne Verschreibung erhältlich. Um einen bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, muss Zinkorotat-POS jedoch vorschriftsmäßig angewendet werden.o Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.o Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.o Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.o Wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind, informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.Diese Packungsbeilage beinhaltet:1. WAS IST ZINKOROTAT-POS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON ZINKOROTAT-POS BEACHTEN?3. WIE IST ZINKOROTAT-POS EINZUNEHMEN?4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?5. WIE IST ZINKOROTAT-POS AUFZUBEWAHREN?6. WEITERE INFORMATIONEN1. WAS IST ZINKOROTAT-POS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?Wirkungsweise:Zinkorotat-POS ist ein Arzneimittel zur Zufuhr (Substitution) von Zink bei Zinkmangel.Anwendungsgebiet:Zur Behandlung von Zinkmangelzuständen, die ernährungsmäßig nicht behoben werden können.2. WAS MÜSSEN SIE VOR DER EINNAHME VON ZINKOROTAT-POS BEACHTEN?Zinkorotat-POS darf nicht eingenommen werden, wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Zinkorotat oder einen der sonstigen Bestandteile von Zinkorotat-POS sind.Besondere Vorsicht bei der Einnahme von Zinkorotat-POS ist erforderlich, wenn die Einnahme des Präparates längerfristig und in hoher Dosierung erfolgt. In diesem Fall sollte neben Zink auch Kupfer labordiagnostisch überwacht werden.Bei Einnahme von Zinkorotat-POS mit anderen Arzneimitteln:Zink vermindert die Resorption von Tetracyclinen. Zwischen der Einnahme dieser Arzneimittel sollte ein zeitlicher Abstand von mindestens 4 Stunden eingehalten werden. Chelatbildner wie D-Penicillamin, Dimercaptopropansulfonsäure (DMPS), Dimercaptobernsteinsäure (DMSA) oder Edetinsäure (EDTA) können die Resorption von Zink vermindern bzw. die Ausscheidung erhöhen. Die Resorption von Ofloxacin und anderen Quinolonen wird durch Zink beeinträchtigt. Die gleichzeitige Gabe von Eisen-, Kupfer- oder Calciumsalzen vermindert die Resorption von Zink. Nahrungsmittel mit hohem Phytinanteil (z. B. Getreideprodukte, Hülsenfrüchte, Nüsse) vermindern die Resorption von Zink. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen bzw. vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.Schwangerschaft und Stillzeit:Für die Anwendung von Zinkorotat-POS bestehen keine Einschränkungen während Schwangerschaft und Stillzeit, sofern ein Zinkmangel vorliegt und die empfohlene Dosierung nicht überschritten wird. Fragen Sie vor der Einnahme von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apo theker um Rat.Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.3. WIE IST ZINKOROTAT-POS EINZUNEHMEN?Nehmen Sie Zinkorotat-POS immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist dieübliche Dosis: Erwachsene: Erwachsene nehmen 3 mal täglich 1 Tablette Zinkorotat- POS, in der Langzeitanwendung nehmen Erwachsene 2-3 mal täglich eine Tablette. Kinder über 12 Jahre und Jugendliche: Für Kinder über 12 Jahre und Jugendliche gelten die gleichen Dosierungen wie für Erwachsene. Kinder von 4 bis 11 Jahre: Kinder von 4 bis 11 Jahre nehmen 2 mal täglich 1 Tablette.Die Tabletten sollten mit etwas Flüssigkeit jeweils ca. eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten unzerkaut eingenommen werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Zinkorotat-POS zu stark oder zu schwach ist.Wenn Sie eine größere Menge Zinkorotat-POS eingenommen haben, als Sie sollten:Überdosierungserscheinungen treten erst bei sehr hohen Dosen auf, die um ein Vielfaches über den Empfehlungen zur täglichen Zinkaufnahme liegen. Zeichen einer Überdosierung von Zink sind Metallgeschmack auf der Zunge, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Durchfall und Erbrechen. Nach Absetzen des Medikaments klingen diese Symptome schnell wieder ab.Wenn Sie die Einnahme vergessen haben:Bitte erhöhen Sie nicht selbständig die Dosis, sondern fahren Sie mit dem normalen Einnahmerhythmus fort.Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.4. WELCHE NEBENWIRKUNGEN SIND MÖGLICH?Wie alle Arzneimittel kann Zinkorotat-POS Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem Behandelten auftreten müssen. Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:Bei den Häufigkeitsangaben zu Nebenwirkungen Werden folgende Kategorien zugrunde gelegt:Sehr häufig:mehr als 1 Behandelter von 10Häufig:1 bis 10 Behandelte von 100Gelegentlich:1 bis 10 Behandelte von 1 000 Selten:1 bis 10 Behandelte von 10 000Sehr selten:weniger als 1 Behandelter von 10 000Nicht bekannt:Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar.Sehr selten können Magenbeschwerden und/ oder Durchfall auftreten. Sehr selten können allergische Reaktionen auftreten. Zinkorotat-POS kann bei langfristiger Einnahme Kupfermangel verursachen. Informieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker, wenn eine der aufgeführten Nebenwirkungen Sie erheblich beeinträchtigt oder Sie Nebenwirkungen bemerken, die nicht in dieser Gebrauchsinformation angegeben sind.5. WIE IST ZINKOROTAT-POS AUFZUBEWAHREN?Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren. Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf der Seitenlasche des Umkartons/dem Blister angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden. Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats. Aufbewahrungsbedingungen: Nicht über 25 °C lagern.6. WEITERE INFORMATIONENWas Zinkorotat-POS enthält:Der Wirkstoff ist Zinkorotat x 2 H2O 1 magensaftresistente Tablette enthält 40 mg Zinkorotat x 2 H2O (dies entspricht einem reinen Zinkgehalt von 6,3 mg Zink) Die sonstigen Bestandteile sind: Dextrose-Maltose-Saccharid-Gemisch (92 : 3,5 : 4,5), Maisstärke, D-Mannitol, Calciumhydrogenphosphat-Dihydrat, Mikr. Cellulose, Copovidon, Crospovidon, Magnesiumstearat (Ph.Eur.), Methacrylsäure-Metacrylat-Copolymer (1:1), Methacrylsäure-Ethylacrylat-Copolymer-(1:1)-Dispersion 30%, Talkum, TriethylcitratWie Zinkorotat-POS aussieht und Inhalt der Packung:Zinkorotat-POS sind weiße, runde, überzogene Tabletten, die in Blistern zu je 10 Tabletten abgepackt sind.Zinkorotat-POS ist in folgenden Packungsgrößen erhältlich:20 magensaftresistente Tabletten50 magensaftresistente Tabletten100 magensaftresistente Tabletten500 magensaftresistente Tabletten (Anstaltspackung)Weitere Darreichungsformen: Zur Zinksubstitution bei leichteren Formen des Zinkmangels stehen Zinkorotat 20 magensaftresistente Tabletten zur Verfügung.Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:URSAPHARMIndustriestraße66129 SaarbrückenTel.: 06805/92 92 -0Fax: 06805/92 92 -88Internet: www.ursapharm.deE-Mail: info@ursapharm.deDiese Gebrauchsinformation wurde zuletzt überarbeitet im April 2011.Quelle: Angaben der PackungsbeilageStand: 11/2014

Preis: 93.70 € | Versand*: 0.00 €

Welche Aufgaben haben Arzneimittel?

Welche Aufgaben haben Arzneimittel? Arzneimittel haben die Aufgabe, Krankheiten zu behandeln, Symptome zu lindern und das Wohlbefi...

Welche Aufgaben haben Arzneimittel? Arzneimittel haben die Aufgabe, Krankheiten zu behandeln, Symptome zu lindern und das Wohlbefinden von Patienten zu verbessern. Sie können auch vorbeugend eingesetzt werden, um Krankheiten zu verhindern oder das Risiko von Komplikationen zu reduzieren. Darüber hinaus können Arzneimittel auch dazu beitragen, den Verlauf von Krankheiten zu kontrollieren und die Lebensqualität der Patienten zu erhöhen. Insgesamt spielen Arzneimittel eine wichtige Rolle in der medizinischen Versorgung und sind ein unverzichtbares Instrument in der Gesundheitsversorgung.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Therapie Prophylaxe Rehabilitation Palliation Prävention Monitoring Kontrolle Behandlung Reparatur

Was bedeutet das Wort "Arzneimittel"?

Das Wort "Arzneimittel" bezeichnet eine Substanz oder Zubereitung, die zur Vorbeugung, Behandlung oder Linderung von Krankheiten o...

Das Wort "Arzneimittel" bezeichnet eine Substanz oder Zubereitung, die zur Vorbeugung, Behandlung oder Linderung von Krankheiten oder Beschwerden beim Menschen verwendet wird. Es kann sich dabei um chemische oder pflanzliche Wirkstoffe handeln, die in Form von Tabletten, Kapseln, Salben, Tropfen oder Injektionen verabreicht werden. Die Herstellung, Zulassung und Anwendung von Arzneimitteln unterliegt in den meisten Ländern strengen gesetzlichen Vorgaben.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Sind freiverkäufliche Arzneimittel steuerlich absetzbar?

Sind freiverkäufliche Arzneimittel steuerlich absetzbar? Ja, unter bestimmten Bedingungen können freiverkäufliche Arzneimittel als...

Sind freiverkäufliche Arzneimittel steuerlich absetzbar? Ja, unter bestimmten Bedingungen können freiverkäufliche Arzneimittel als außergewöhnliche Belastungen in der Steuererklärung geltend gemacht werden. Dafür müssen sie medizinisch notwendig sein und auf ärztliche Anordnung verwendet werden. Zudem müssen die Kosten die zumutbare Belastungsgrenze überschreiten, um steuerlich absetzbar zu sein. Es ist ratsam, Belege und ärztliche Verordnungen für die freiverkäuflichen Arzneimittel aufzubewahren, um sie im Falle einer steuerlichen Prüfung vorlegen zu können. Es empfiehlt sich auch, sich von einem Steuerberater oder Finanzexperten beraten zu lassen, um sicherzustellen, dass die Kosten korrekt in der Steuererklärung angegeben werden.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Arzneimittel Steuerlich Absetzbar Freiverkäufliche Medikamente Gesundheit Finanzen Steuer Kosten Vorsorge

Wann ist ein Arzneimittel zuzahlungsfrei?

Ein Arzneimittel ist zuzahlungsfrei, wenn es von der Krankenkasse als zuzahlungsbefreit eingestuft wird. Dies ist der Fall, wenn d...

Ein Arzneimittel ist zuzahlungsfrei, wenn es von der Krankenkasse als zuzahlungsbefreit eingestuft wird. Dies ist der Fall, wenn das Medikament in die Liste der zuzahlungsfreien Arzneimittel aufgenommen wurde. Diese Liste wird regelmäßig aktualisiert und umfasst Medikamente, die als besonders wichtig für die Gesundheit eingestuft werden. Zuzahlungsfreie Arzneimittel können von Versicherten ohne zusätzliche Kosten bezogen werden. Es lohnt sich daher, vor dem Kauf eines Medikaments zu prüfen, ob es zuzahlungsfrei ist, um Kosten zu sparen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Rezept Einkommen Befreiung Medikament Zuzahlung Grenze Ausnahme Kosten Krankenkasse Regelung

URSAPHARM Arzneimittel HYSAN Nasensalbe Wundheilung 005 kg
URSAPHARM Arzneimittel HYSAN Nasensalbe Wundheilung 005 kg

HYSAN NasensalbeHersteller: URSAPHARM Arzneimittel GmbHDarreichungsform: NasensalbeUnterstützt die natürliche Regenerationhysan Nasensalbe ist eine wohltuende Befeuchtung und Pflege, die helfen kann, betroffene Nasenpartien schnell zu regenerieren und den natürlichen Feuchtigkeitshaushalt wieder aufzubauen.Die Vitamin A-haltige Pflege bildet einen schützenden, regenerationsfördernden und lang haftenden Schutzfilm im Bereich des Naseneingangs und führt so Haut und Schleimhaut Feuchtigkeit zu. hysan Nasensalbe ist damit sehr gut für eine intensive und lang anhaltende Pflege der Nase geeignet.- Pflegt und regeneriert den vorderen Bereich der Nase durch Vitamin A- Aufgrund der Konservierungsmittelfreiheit bei lang andauernder Anwendung besonders gut verträglich - Auch geeignet für Kinder, sowie schwangere und stillende Frauen- Nach Anbruch 3 Monate verwendbar- Ohne Altersbeschränkung in der Anwendung

Preis: 5.29 € | Versand*: 4.95 €
URSAPHARM Arzneimittel POSIFORLID Augenspray Augenpflegesets 015 l
URSAPHARM Arzneimittel POSIFORLID Augenspray Augenpflegesets 015 l

POSIFORLID AugensprayHersteller: URSAPHARM Arzneimittel GmbHDarreichungsform: SprayZur täglichen Lidrandhygiene und unterstützenden Pflege bei Lidrandentzündungen und gereizten Augenlidern.Die verstopften Drüsen der Lidränder führen zu den typischen Symptomen einer Lidrandentzündung wie geröteten Augen, geschwollenen Augenlidern und verklebten Wimpern. Im Zuge einer zweimal täglichen Lidrandhygiene lindert eine Beseitigung der Sekretrückstände an den Drüsenausgängen die Beschwerden.Dabei unterstützt Sie das POSIFORLID® Augenspray. Es erleichtert das sanfte Entfernen von Ablagerungen auf den Augenlidern und zwischen den Wimpern. Gleichzeitig pflegt und beruhigt es die gereizten Lider.

Preis: 13.95 € | Versand*: 4.95 €
URSAPHARM Arzneimittel HYLO NIGHT Augensalbe Augencreme 005 kg
URSAPHARM Arzneimittel HYLO NIGHT Augensalbe Augencreme 005 kg

HYLO NIGHT AugensalbeAnbieter: URSAPHARM Arzneimittel GmbHDarreichungsform: AugensalbePZN: 16233255HYLO NIGHT®: Der Schutz für die Nacht Augensalbe zur nächtlichen Augenbefeuchtung Lindert das Gefühl brennender, trockener und müder Augen Verbessert den Tränenfilm und bietet der Augenoberfläche Schutz über Nacht Mit Vitamin A Frei von Konservierungsmitteln und Phosphaten Schützt die Augenoberfläche über NachtIm Schlaf wird kaum Tränenflüssigkeit produziert, eine regelmäßige Befeuchtung mit Augentropfen ist über Nacht nicht möglich. Speziell für den nächtlichen Schutz der Augenoberfläche wurde HYLO NIGHT® entwickelt. Die weiche und geschmeidige Augensalbe verteilt sich gut auf der gereizten Augenoberfläche und lindert mit dem Inhaltsstoff Vitamin A das Gefühl brennender, trockener und müder Augen. HYLO NIGHT® ist frei von Konservierungsmitteln und daher sehr gut verträglich. Die ergiebige Augensalbe ist 6 Monate nach Anbruch der Tube haltbar. HYLO NIGHT® eignet sich als nächtliche Ergänzung von HYLO® Augentropfen bei allen Stadien trockener Augen. Weiche Augensalbe mit Vitamin AVitamin A ist ein essenzieller Wirkstoff für unseren Körper, der z. B. für die Regulation von Wachstum oder den Schutz der Schleimhäute bedeutend ist. Er gilt aber auch als sogenanntes „Augenvitamin“. Das ist auf seine bedeutende Rolle hinsichtlich der Sehfähigkeit und Tränenflüssigkeit der Augen zurückzuführen. Das Vitamin stellt einen natürlichen Bestandteil des Tränenfilms dar. Das unterstützt die gute Verträglichkeit von HYLO NIGHT®. Es sorgt auch dafür, dass sich die Augensalbe gut mit der natürlichen Tränenflüssigkeit vermischt und die Augenlider leichter über Hornhaut und Bindehaut gleiten. Anwendung:Schritt 1: Legen Sie den Kopf leicht zurück, ziehen das Unterlid mit dem Finger einer Hand etwas vom Auge zurück.Schritt 2: Halten Sie mit der anderen Hand die Tube in aufrechter Position über das Auge. Bringen durch leichten Druck auf die Tube einen kleinen Salbenstrang in den Bindehautsack ein.Schritt 3: Schließen Sie die Augenlider langsam. Überschüssig austretende Salbe können mit einer Kompresse oder einem Tuch entfernt werden.Schritt 4: Bei der Anwendung von Augensalben sollte ein direkter Kontakt der Tubenspitze mit Auge und Gesichtshaut vermieden werden. Mit dem Inhalt einer Tube sollte immer nur eine Person behandelt werden, um einer mögliche Übertragung von Keimen und Erregern vorzubeugen. VERSCHIEDENE STADIEN TROCKENER AUGENTrockene Augen, das sog. Sicca-Syndrom, machen sich mit unterschiedlichen Beschwerden wie Brennen, Rötung oder Juckreiz bemerkbar, die Augen fühlen sich müde oder gereizt an. Bei leichten bis mittelschweren Symptomen ermöglichen befeuchtende Augentropfen eine rasche Linderung, für Patienten mit stärkeren und chronischen Beschwerden empfehlen sich spezielle hochviskose Geltropfen, die besonders lange an der Augenoberfläche haften. Zusätzlich kann die Anwendung einer Augensalbe über Nacht bei allen Formen des trockenen Auges für eine intensive Augenbefeuchtung sorgen und die Regeneration der strapazierten Augenoberfläche unterstützen. GEFÜHL VON SANDKÖRNERN IM AUGETrockene Augen können nicht nur tagsüber zu unangenehmen Beschwerden führen. Durch die mangelnde Produktion von Tränenflüssigkeit beim Schlafen klagen viele Betroffene morgens nach dem Aufwachen über ein sogenanntes Sandkorngefühl. Dieses entsteht durch das Anhaften der Lidinnenseite auf der Augenoberfläche, was durch trockene Augen ausgelöst wird. Beim Öffnen reibt das Lid auf der trockenen Augenoberfläche, was dieses unangenehme Gefühl auslöst. Die Anwendung der HYLO NIGHT® Augensalbe über Nacht bewahrt so vor dem unangenehmen Sandkorngefühl am Morgen. HÄUFIGE FRAGEN & ANTWORTEN:Wie oft sollte HYLO NIGHT® Augensalbe angewendet werden?HYLO NIGHT® verbessert den Tränenfilm und schützt die Augenoberfläche. Wenden Sie die Augensalbe individuell nach Ihren Bedürfnissen bzw. den Empfehlungen Ihres Augenarztes an. HYLO NIGHT® eignet sich bei allen Stadien des trockenen Auges zur Ergänzung von befeuchtenden Augentropfen wie beispielsweise HYLO COMOD® oder HYLO GEL®, indem Sie abends vor dem Schlafengehen einen ca. 0,5 cm langen Salbenstrang in den Bindehautsack jeden Auges geben. Bei einem ausgeprägten Trockenheitsgefühl der Augen und starken Beschwerden kann die Salbe auch tagsüber angewendet werden. Wenden Sie HYLO NIGHT® nicht gleichzeitig mit anderen Arzneimitteln am Auge an. Sollte das notwendig sein, ist HYLO NIGHT® erst etwa 30 Minuten nach der Anwendung anderer Augenarzneimittel zu verabreichen.Ist bei der Anwendung von HYLO NIGHT® mit einer Sehbeeinträchtigung zu rechnen?HYLO NIGHT® Augensalbe bildet einen langanhaltenden Schutzfilm auf dem Auge. Aufgrund der fetthaltigen Konsistenz kann es zu einer leichten Beeinträchtigung des Sehvermögenskommen, weshalb sich die Anwendung des Medizinprodukts vor allem über Nacht empfiehlt. Falls Sie HYLO NIGHT® auch tagsüber anwenden möchten, sollten Sie nichtAuto fahren oder in sonstiger Weise aktiv am Straßenverkehr teilnehmen, Maschinen bedienen oder Arbeiten ohne sicheren Halt ausführen.Kann HYLO NIGHT® mit Kontaktlinsen verwendet werden?Nein, während des Tragens von Kontaktlinsen darf HYLO NIGHT® Augensalbe nicht angewendet werden. Zur intensiven Befeuchtung des Auges stehen Ihnen als Kontaktlinsenträger alternativ verschiedene Augentropfen-Präparate des HYLO® Sortiments – abhängig von der Schwere der Symptome eines trockenen Auges – zur Auswahl.Muss das Auge nach der Anwendung von HYLO NIGHT® abgedeckt werden?Nein, das ist nicht notwendig. Die einzige Ausnahme besteht bei einem unvollständigen Lidschluss (Lagophthalmus). In diesem Fall kann in Absprache mit dem behandelnden Augenarzt über Nacht ein sogenannter Uhrglasverband angeraten sein. Das transparente Pflaster bildet eine feuchte Kammer, die die Austrocknung des Auges verhindert.Hergestellt von: URSAPHARM Arzneimittel GmbHZusammensetzungRetinol palmitat, Retinol, Paraffin. dickflüssiges, Dickflüssiges Paraffin, Paraffinöl, Paraffin. dünnflüssiges, Wollwachs, Vaselin. weißesBeipackzettelBeipackzettel

Preis: 6.19 € | Versand*: 4.95 €
URSAPHARM Arzneimittel HYSAN Hyaluronspray Schnupfen & Nasennebenhöhlen 02 l
URSAPHARM Arzneimittel HYSAN Hyaluronspray Schnupfen & Nasennebenhöhlen 02 l

HYSAN HyaluronsprayHersteller: URSAPHARM Arzneimittel GmbHDarreichungsform: NasensprayBeschreibung trägt zur Befeuchtung der gesunden Nase bei befeuchtet die strapazierte Schleimhaut erleichtert die Nasenatmung und die Selbstreinigung enthält verschiedene Salze und Hyaluronsäure besonders sanft zu kleinen Kinder- und Babynasen konservierungsmittelfreiUnsere Nase reinigt und befeuchtet mehrere tausend Liter Atemluft täglich. Dabei können Kälte, Wind, Heizungsluft, Klimaanlagen und Schadstoffe die empfindliche Schleimhaut schädigen. Die gereizte Nasenschleimhaut produziert nicht mehr genügend Sekret für die Selbstreinigung. Das Atmen wird erschwert und die trockene Nase fühlt sich verstopft an. Bakterien und Viren können nun leicht eindringen und eine Infektion auslösen.hysan® Hyaluronspray enthält verschiedene Salze und Hyaluronsäure. Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil der Schleimhaut und trägt aufgrund der wasserbindenden Eigenschaften zur Befeuchtung der gesunden Nase bei. hysan® Hyaluronspray befeuchtet die strapazierte Schleimhaut, erleichtert die Nasenatmung und die Selbstreinigung auf natürliche Art.Dosierung und Anwendungshinweise:Pumpe bis zum Austritt der Lösung betätigen (in der Regel 1 – 2mal). Danach ist das System für jede weitere Anwendung gebrauchsfertig. Die Sprühöffnung in das Nasenloch einführen und einmal pumpen, dabei leicht einatmen. Je nach Bedarf mehrmals täglich 1 – 2 Sprühstöße in jedes Nasenloch einsprühen.

Preis: 5.19 € | Versand*: 4.95 €

Was ist eine Chargennummer Arzneimittel?

Eine Chargennummer bei Arzneimitteln ist eine eindeutige Kennzeichnung, die es ermöglicht, jede einzelne Charge eines Medikaments...

Eine Chargennummer bei Arzneimitteln ist eine eindeutige Kennzeichnung, die es ermöglicht, jede einzelne Charge eines Medikaments zu identifizieren. Sie dient dazu, die Rückverfolgbarkeit von Arzneimitteln zu gewährleisten und im Falle von Qualitätsproblemen oder Rückrufen schnell handeln zu können. Die Chargennummer enthält Informationen über den Hersteller, das Herstellungsdatum, den Ort der Herstellung und andere relevante Daten. Durch die Chargennummer können Behörden und Hersteller auch die Qualitätssicherung und die Einhaltung von Standards überwachen. Insgesamt ist die Chargennummer ein wichtiges Instrument zur Sicherstellung der Sicherheit und Qualität von Arzneimitteln.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Chargennummer Arzneimittel Identifikation Rückverfolgbarkeit Sicherheit Produktion Verpackung Kennzeichnung Qualitätskontrolle Gesundheit

Ist ein Nahrungsergänzungsmittel ein Arzneimittel?

Ein Nahrungsergänzungsmittel ist rechtlich gesehen kein Arzneimittel. Nahrungsergänzungsmittel enthalten in der Regel Vitamine, Mi...

Ein Nahrungsergänzungsmittel ist rechtlich gesehen kein Arzneimittel. Nahrungsergänzungsmittel enthalten in der Regel Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente oder andere Stoffe, die dazu dienen, die normale Ernährung zu ergänzen. Sie sind nicht dazu bestimmt, Krankheiten zu behandeln, zu heilen oder vorzubeugen. Arzneimittel hingegen sind speziell zur Behandlung von Krankheiten oder zur Linderung von Symptomen entwickelt. Trotzdem gibt es gewisse rechtliche Vorschriften und Qualitätsstandards, die für Nahrungsergänzungsmittel gelten, um ihre Sicherheit und Wirksamkeit zu gewährleisten.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Mineralstoff Nährstoff Zusammensetzung Wirkung Zutaten Dosierung Anwendungsgebiete Unwirksamkeit Interaktionen

Wann ist es ein Arzneimittel?

Ein Arzneimittel ist eine Substanz oder ein Produkt, das zur Vorbeugung, Diagnose oder Behandlung von Krankheiten beim Menschen ve...

Ein Arzneimittel ist eine Substanz oder ein Produkt, das zur Vorbeugung, Diagnose oder Behandlung von Krankheiten beim Menschen verwendet wird. Es muss bestimmte gesetzliche Anforderungen erfüllen, um als Arzneimittel zugelassen zu werden. Dazu gehören Wirksamkeitsnachweise, Sicherheitsprüfungen und Qualitätsstandards. Arzneimittel können in verschiedenen Formen wie Tabletten, Kapseln, Salben oder Injektionen vorliegen. Die Entscheidung, ob ein Produkt als Arzneimittel eingestuft wird, obliegt den zuständigen Behörden wie der Arzneimittelbehörde.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

Schlagwörter: Medikament Arznei Zutat Präparat Rezeptur Infusion Tablette Kapsel Spritze Injektion

Wie kann man Arzneimittel zurückgeben?

Arzneimittel können in der Regel nicht zurückgegeben werden, da sie aus Gründen der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes nicht w...

Arzneimittel können in der Regel nicht zurückgegeben werden, da sie aus Gründen der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes nicht wiederverwendet werden können. Es ist wichtig, dass abgelaufene oder nicht mehr benötigte Medikamente ordnungsgemäß entsorgt werden, um eine unsachgemäße Verwendung zu verhindern. In vielen Ländern gibt es spezielle Sammelstellen oder Apotheken, die die Entsorgung von Arzneimitteln ermöglichen.

Quelle: KI generiert von FAQ.de

* Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer und ggf. zuzüglich Versandkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass es im Einzelfall zu Abweichungen kommen kann.